Menu

KUNSTMESSE KASSEL Film ansehen

KUNSTMESSE KASSEL - documenta Halle Kassel

4. KUNSTMESSE KASSEL

Die Kunst einer ganzen Region an einem besonderen Ort der Kunst erleben

Die KUNSTMESSE KASSEL findet 2021 zum vierten Mal in der documenta-Halle statt. 80 professionelle Künstlerinnen und Künstler der Region präsentieren an diesem attraktiven Ort der Kunst ihre Arbeiten:
Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Bildhauerei, Fotografie, Installation, Video, Kurzfilm . . .
Hier können Sie direkt - ohne Zwischenhandel - Kunst erwerben und mit Kunstschaffenden ins Gespräch kommen.

Die Kunst unserer Region ist international

15 der 80 TeilnehmerInnen haben ausländische Wurzeln, leben und arbeiten hier - und bereichern seit Jahren die Kunst unserer Region.

Zusammen sind wir stärker

Noch mehr Schubkraft für die Wahrnehmung der regionalen Künstlerinnen und Künstler versprechen wir uns durch die Kooperation mit dem „Kasseler Atelierrundgang“, in dem beide Veranstaltungen in kurzer Zeitfolge stattfinden. Der Atelierrundgang wird am 25. und 26. September und die KUNSTMESSE vom 1.-3. Oktober 2021 stattfinden. Zwei verschiedene Kulturakteure machen sich in schwierigen Zeiten, in kooperativer Zusammenarbeit stark für die regionale Kunst.

Die Kunstmesse wird mit einem Hygienekonzept stattfinden, das den aktuellen Coronabedingungen entsprechen wird. Neben der 3-G-Regelung (genesen, geimpft, getestet) werden med. Maske tragen und Abstand halten sowie Ein- und Auschecken über die Luca-App dazu gehören.

Die TeilnehmerInnen 2021

Flavio Apel, Kathrin Apel, Joey Arand, Nicola Barth, Barbara Beisinghoff, Renate Bethmann, Anna Bieler, Bärbel v. Blanckenburg, Tanja Kristine Böhme, Kathrin Brömse, Johanna Brummack, Karin Bohrmann-Roth, Ilka Christof, Kai Erik Dummann, Robert Eikam, Gudrun Emmert, Thorsten Frank, Gabriele Fuchs, Mona Gasim, Charlotte Geister, Christjan Greger, Berthold Grzywatz, Christiane Hamacher, Anette Hertenberger, Annelie Hornbostel, Sabine Hunecke, Ralf Kämper, Aliaa Abou Khaddour, Frank Kessel, Nils Klinger, Kordula Klose, Ela Köhler, Michael Lampe, Rainer Lather, Jea Yun Lee, Jonas Leichsenring, Cornelia Lohrberg, Jan Luke, Michael Melchior, Hiltrud Esther Menz, Hella Meyer-Alber, Marlon Middeke, Christina Muth, Angelika Oft-Roy, Eeva Ojanperä, Xia Peng, Uta Oesterheld-Petry, Irene Peil, Marion Pilz, Zbigniew Przadka, Christine Reinckens, Catrin Reiss, Carola Riese, Sibylle Rosenboom, Andreas Rück, Betty Sarti de Range, Helga Schade, Reinhard Schäfers, Angelika Schammert, Andara Shastika, Frank Schilling, Jutta Schlier, Jürgen Schmidt-Lohmann, Hildegard Schwarz, Manfred Schwellies, Liska Schwermer-Funke, Elisabeth Seidel, Ulrike Seilacher, Bernhard Skopnik, Hanna Spuck, Lilly Stehling, Nasira Turganbaj, Gabriele Utech, Ulrike Vater, Peter Vaughan, Susanne Vogt, Gunther F. Wagner, Hubert Warter, Mathias Weis

 

Sonderausstellung PANDEMIE

Wie sehr die besonderen Umstände in Zeiten der Pandemie Künstlerinnen und Künstler beschäftigten, können Sie in den Beiträgen von 15 Teilnehmenden der Kunstmesse Kassel sehen, die neben klassischen Bildwerken auch Videofilme in der Sonderausstellung PANDEMIE zeigen. Dazu ist auch eine Reihe von 11 informativen Podcasts entstanden.

 

Podcasts

Teilnehmende der Messe berichten über ihre Arbeit und ihre Wahrnehmungen sowie Einschätzungen zum Thema Kunst in Zeiten der Pandemi

zu den Podcasts

 

 

Performative Intervention von Marlon Middeke

In seiner Arbeit beschäftig er sich mit dem Nicht-kommerziellen Stadtraum als Soziale Plattform und wie man durch gezielte gestalterische Eingriffe mögliche Potentiale von Raum und Flächen entfalten kann.

Als Beitrag zur Kunstmesse wird er eine Performance als gestalterische Intervention vornehmen auf den Wiesen des Friedrichsplatzes vor dem Staatstheater und der Documenta Halle, nach dem Motto des geringstmöglichen Eingriffes.

Diese wenig attraktiven und als Transitzone fungierenden Flächen, möchte er in einen Ort zum Verweilen und Entdecken verwandeln, um somit Passanten und Messe Besucher zum Innehalten und dem Betrachten der vorhandenen Umwelt einzuladen.

 Middeke Plan 72

 

 


Wir freuen uns mit Ihnen Allen auf eine möglichst heitere und erfolgreiche KUNSTMESSE KASSEL 2021!
Wir werden Sie in den nächsten Tagen mit neuen Informationen über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden halten.

Wladimir Olenburg und Norbert Städele
Ihr KUNSTMESSE-Team


Der BBK Kassel veranstaltet in der documenta-Halle, Kassel, die KUNSTMESSE KASSEL, an der sich professionell arbeitende Künstlerinnen und Künstler der Region beteiligen können.

Die Kunstmesse wird (in der Regel) alle zwei Jahre ein attraktiver Marktplatz zur Präsentation der aktuellen Kunstproduktion der Region und Plattform für Kommunikation zwischen Kunst, Politik und Wirtschaft, Künstlern und Sammlern sowie Ausstellungsplanern.

Hier kann sich die Kraft und das Potenzial der regionalen Künstlerinnen und Künstler einer breiten und kunstinteressierten Öffentlichkeit an einem attraktiven Ort der Kunst, der documenta-Halle, konzentriert präsentieren und damit seine Vermarktungschanchen nachhaltig verbessern.

Die professionell organisierte Kunstmesse bietet für die Teilnehmer die Chance, an drei Tagen mehrere tausend Besucher (2018 ca. 2.000 Besucher) zu erreichen. Auch das attraktive Rahmenprogramm wird zu hohen Besucherzahlen beitragen.

Besucherinfos

Kunstmesse Kassel 6 Monate Stipendium

Arbeitsstipendium als Kunstpreis

Mit der Zulassung zur Messe können sich die Teilnehmer wieder auf ein 6-monatiges Arbeitsstipendium der SV SparkassenVersicherung bewerben. Es richtet sich an Künstlerinnen und Künstler aller Sparten (Malerei, Zeichnung, Grafik, Fotografie, Video, Bildhauerei, etc.). Auch Projekte der angewandten Kunst sind willkommen.

Da sich für dieses Arbeitsstipendium nur bereits zur Kunstmesse zugelassene Teilnehmer bewerben können, erhalten diese die Bewerbungsbedingungen nach der Jurierung ausgehändigt.

Arbeitsstipendium...

Förderkojen: Befreiung von Bearbeitungs- /Verwaltungs- und Standgebühren

Förderkojen

Förderkoje...

KUNSTMESSE KASSEL

Messebüro
BBK Kassel
Oberste Gasse 24
34117 Kassel
Telefon0561773175

Eintrittspreise (inkl. Katalog)
Tageskarte 10 €
ermäßigt 8 €
Wochenendticket 15 €
ermäßigt 10 €
Kinder bis 14 Jahre frei
Öffnungszeiten
Freitag 01.10.2021 von 11 bis 20 Uhr
Samstag 02.10.2021 von 11 bis 20 Uhr
Sonntag 03.10.2021 von 11 bis 18 Uhr